Site Overlay

Berühmte Musik-Produzenten

Traditionell agieren Produzenten eher im Hintergrund und sind für die breite Öffentlichkeit selten sichtbar. Neben solchen Produzenten, die berühmt werden, weil sie selbst auftreten und die von ihnen produzierte Musik live performen, gibt es auch einige, die aus anderen Gründen bekannt geworden sind. Diese Gründe können zum Beispiel sein, dass sie viel an Kompositionen mitgearbeitet haben oder dass sie Texte für Songs geschrieben haben. Aber es gibt auch Produzenten, die durch ihre innovativen Ideen beim Aufnehmen bekannt wurden oder die einfach besonders viele Hits produzierten. Dieser Artikel gibt ein paar Beispiele für Produzenten dieser Art. Viele erfolgreiche Produzenten gründen irgendwann auch ihr eigenes Plattenlabel, um Projekte, von denen sie persönlich überzeugt sind, umzusetzen und zu fördern.

Ein besonderer Produzent ist beispielsweise Nile Rodgers, der unter anderem Songs für Madonna, David Bowie, Diana Ross oder Mick Jagger produzierte. Seine Produktionsweise setzte sich ab durch das Verweben von Funk- und Disco- Elementen mit Rock- und Popmusik. Er war auch beteiligt an der Produktion von Get Lucky von Daft Punk.

Einer der bedeutendsten und bekanntesten Jazz-Produzenten ist Quincy Jones. Er produzierte für Größen wie Ella Fitzgerald, Ray Charles und Frank Sinatra. Wirklich bekannt wurde er aber als Produzent von Michael Jackson. Außerdem arrangierte Quincy Jones viele Stücke für Big Bands.

Sam Phillips wurde vor allem als Produzent von Elvis Presley bekannt. Er betrieb das Plattenlabel Sun Records und entdeckte auch Künstler wie Johnny Cash und Roy Orbison. Er zählt als Mitbegründer der Musikrichtung Rockabilly.

Rick Rubin zählt als einer der einflussreichsten Produzenten. Er hat eine lange Liste an Hit-Alben produziert von Bands wie den Red Hot Chili Peppers, Linkin Park und Metallica sowie von Künstlern wie Eminem, Adele und Lana Del Rey.